Der PSSC Dinslaken geht als Tabellenführer der LOL in die Aufstiegswettkämpfe zur Rheinlandliga

LuPi1 Brueggen2020Der letzte Wettkampftag der Landesoberliga mit der Luftpistole sicherte der ersten Mannschaft des Polizei-Schießsport-Club Dinslaken den Spitzenplatz in der Tabelle. Dieses Mal mussten die Dinslakener Schützen in Brüggen antreten. Gegner an diesen Tag waren die Schützen des ASV Süchteln-Vorst sowie die Gastgeber des SV Gut Schuss Brüggen-Born.
Der Klassenerhalt, das vorrangige Ziel der Mannschaft, war bereits seit einiger Zeit sicher. Nun ging es darum, die Tabellenspitze gegen die beiden vermeintlich stärksten Gegener der Gruppe zu verteidigen. Hierfür hatte sich der PSSC mit Sascha Klump, der bereits in 2018 der Mannschaft angehörte aber aus beruflichen Gründen die Mannschaft verlassen musste, als Ersatzschütze verstärkt.


Im ersten Durchgang wartete der ASV Süchteln-Vorst auf den PSSC. Nach einem Wettkampf der eigentlich nie Zweifel an einem Sieg aufkommen ließ konnten die Schützen des PSSC ihren Gegner souverän mit 5:0 Punkten in der Einzelwertung besiegen. Bereits jetzt stand fest, dass der Gruppensieg nicht mehr gefährdet war. Mit insgesamt 12:0 Mannschaftspunkten und nur noch einem Wettkampf konnte nichts mehr passieren. Alle weiteren Gegner hatten bereits mindestens 4 Punkte auf der Negativseite stehen.
Nach einer fast 5-stündigen Pause ging es nun gegen den Gastgeber aus Brüggen. Hier zeigte sich aber erneut, wie eng die Leistungen in der Liga beisammen liegen. Obwohl fast alle Schützen des PSSC ihre Leistung noch einmal deutlich zum ersten Wettkampf steigern konnten, mussten sie sich nach einem Stechenschießen mit 1:4 Punkten geschlagen geben. Dennoch konnten sie ihrem Ziel „Klassenerhalt“ mehr als gerecht werden und gehen nun als Gruppensieger in die Relegation zur Rheinlandliga, der höchsten Liga im Reheinischen Schützenbund. Diese Kämpfe, zu denen sich auch Brüggen qualifiziert hat, finden nach aktueller Planung am 07. oder 08. März in Pier statt.