Der PSSC siegt mit der Luftpistole auch am dritten Wettkampftag in der Landesoberliga

Am Montag dem 08. November trat der Polizei-Schießsport-Club Dinslaken zu seinem dritten Wettkampf der Saison beim S.F.T. St. Tönis in Tönisvorst an.

Erstmalig trat Philipp Sersch als neuer Schütze für den Polizei-Schießsport-Club an. Philipp, der an Platz eins der Setzliste stand, bewies bei seinem ersten Einsatz seine Klasse. Souverän ging er in den beiden ersten Serien mit jeweils sehr guten 95 Ringen in Führung und gab diese Führung bis zum Schluss nicht mehr ab.

Auf Platz zwei der Liste lieferte sich Sascha Klump bis zum Ende der dritten 10-er Serie ein Kopf an Kopf Rennen mit seinem Gegner aus Tönisvorst und konnte sich in der letzten Serie mit hervorragenden 99 von 100 Ringen den Einzelsieg sichern.

Der an Platz drei gesetzte Stefan Decker, der an diesem Tag die Mannschaftsführung für Stefan Freise übernommen hatte, konnte sich trotz gutem Ergebnis nicht gegen seinen Gegner behaupten und musste den Punkt leider abgeben.

Ebenso erging es Leon Koch auf Platz vier, der ganz knapp mit nur zwei Ringen Differenz seine Paarung verloren geben musste.

Auf Platz fünf bewies Stefan Reupke, dass er nicht umsonst ein fester Bestandteil der Mannschaft ist und holte mit deutlichem Abstand den dritten und entscheidenden Punkt  für die Schützen des Dinslakener Polizei-Schießsport-Club.

Mit 3:2 Einzelpunkten und 2:0 Mannschaftspunkten ging der dritte Wettkampf erneut an den PSSC, der bisher keinen seiner drei Wettkämpfe verloren geben musste. Durch weiteres fokussiertes Training soll nun der Grundstein für die Fortführung der Siegesserie gegen Emmerich –Rees am 26. November gelegt werden.

In der Tabelle konnte der PSSC den vierten Rang verlassen und wird sich weiter oben einreihen. Da jedoch noch nicht alle Vereine ihren dritten Wettkampf absolviert haben ist nicht endgültig klar, welcher der drei oberen Ränge es wird.